Das Comptoir, der Verkaufsstand mit PV-Dach ist fertiggestellt. Foto: Konaté

Burkina Faso: Photovoltaik-Wasserpumpe in Afrika installiert!


Die Installation der ersten großen und privaten Bewässerungs-Anlage, die mit Sonnenstrom gespeist wird, hat den Betrieb aufgenommen.

Es war ein hartes Stück Arbeit. Oder besser gesagt: Eine ganze Reihe von kniffligen Aufgaben, die zu lösen waren. Doch es hat sich gelohnt. Eine kleine Gruppe von privaten Investoren hat es geschafft, eine PV-Anlage in Burkina Faso zu installieren, die zwei große Wasserpumpen mit elektrischer Energie versorgt. Und unser „Verein für Energie-Autarkie“ fungierte als zentrale Anlaufstelle.

An Arbeitskräften mangelte es nicht auf der Baustelle in Dî /Burkina Faso. Fotos: autark.cc /SK

Hier der Bericht von DI Salia Konaté, dem Technischen Direktor des Projektes, Ende April 2020: „Mit viel Mühe haben wir es geschafft, eine Genehmigung von der Gouvernora von Bobo Dioulasso zu bekommen, welche es uns erlaubt hat, eine Fahrt von Bobo (in Quarantaine) nach Dî durchführen zu dürfen. Ende April waren wir (mein Mitarbeiter Emmanuel, 2 Techniker und ich) daher in Dî um die Restarbeiten der PV-Anlagen zu erledigen.

Gott sei Dank, die Anlage ist nun in (Test)-Betrieb. Es wurde eine Pumpe in Betrieb gesetzt. Die 2. Pumpe funktioniert auch sehr gut, ist allerdings noch nicht in Betrieb. Die Bauern haben uns gebeten, die zweite Pumpe an ihre bestehenden Wassertransportleitungen anzuschließen. Da diese Leitungen derzeit in Betrieb sind (sie versorgen die Felder mit Wasser über die Dieselpumpen), war es notwendig, die Felder über die neue Wasserleitung (600 m lang) zuerst zu versorgen bevor die bestehende Leitungen außer Betrieb gesetzt werden, um die Anschlussarbeiten mit der 2. Pumpe durcgeführen zu können.

Ausgemacht wurde, dass die auch die 2. Pumpe bis 1. Mai in Betrieb geht. Auf alle Fälle ist die offiziele Inbetriebnahme de Anlage für den 1. Mai geplant. Bis dahin werden verschiedene Tests durchgeführt.“

Das ist mittlerweile geschehen. Hier ein ausführlicher Bericht mit Fotos auf www.energie-bau.at.

Und hier kommen Sie zur Bescheibung des Projektes: www.autarkie-verein.at